Schilddrüsenszintigraphie


Indikationen
  • Herdbefunde ab 10mm
  • Verdacht auf fokale oder diffuse Hyperthyreosen
  • DD Immunthyreoiditis/Immunhyperthyreose.
  • Verlaufskontrolle nach Radiojodtherapie, unbehandelte Autonomie
Kontraindikationen
  • Schwangerschaft, Stillperiode
  • Jodblockade
  • höhere Dosis von Schilddrüsenhormon (über 50 µg L-Thyroxin)
Zeitaufwand

30 min

Vorinformationen
  • Vorbefunde, besonders Sonographie
  • Laborwerte
  • laufende Schilddrüsentherapie
  • jodreiche Ernährung
  • Kontrastmitteluntersuchungen
  • Amiodarontherapie
Vorbereitung
  • Absetzen von Schilddrüsenhormon (L-Thyroxin) und Jodid für 3 - 4 Wochen. Nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Hausarzt oder Nuklearmediziner.
  • Eine L-Thyroxineinnahme bis 50 µg kann toleriert werden.
  • Bei Verdacht auf Schilddrüsenautonomie wird unter Thyroxinsubstitution durchgeführt (in der Regel Einnahme von L-Thyroxin 200 über 10 Tage).
Radiopharmakon

99mTc-Pertechnetat

Dosierung

37 bis 74 MBq ±10% (Erwachsener). Kinder nach Tabelle (EANM paediatric task group).

Strahlenexposition

0,012 mSv/MBq (0,96 mSv/Standarddosis)