Entzündungsszintigraphie


Indikationen
  • Osteomyelitiden in der Peripherie des Knochens (bei der Frage einer Osteomyelitis sollte in jedem Falle eine Dreiphasen-Skelettszintigraphie begleitend durchgeführt werden; dies ist nicht der Fall, wenn von vornherein ein positives Ergebnis bei posttraumatischen oder postoperativen Zuständen zu erwarten ist).
  • Akute abdominelle Entzündungen (nicht bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen)
  • Gefäßprotheseninfektion
  • Fieber unklarer Genese
  • Endokarditis
Kontraindikationen
  • Schwangerschaft und Stillperiode
Zeitaufwand

Aufnahmen sofort, 4 und 24 Stunden p.i.

Vorinformationen
  • Überprüfung der Fragestellung
  • Anamnese bezüglich Traumata oder Operationen, Information über Drainagen, Haut- oder Weichteilinfektionen, Lage von nasogastralen Sonden, Tracheostoma bzw. Colonstoma
  • Röntgenbilder des Skeletts oder Skelettszintigramme, sowie Ergebnisse anderer bildgebender Verfahren sollten vorliegen

  • Wichtiger Hinweis: Durch eine vorangegangene Untersuchung mit einem kompletten Anti-Granulozyten-Antikörper (Ig-G1) kann es zur Induktion von humanen Antimaus-Antikörpern gekommen sein (HAMA). Ist eine solche Untersuchung bekannt, empfiehlt es sich vorab einen HAMA-Test durchzuführen. Es muß bei Vorhandensein von HAMAs damit gerechnet werden, dass der injezierte Tc-99m-markierte Antikörper komplexiert und im retikuloendothelialen System der Leber phagozytiert wird, somit verbleiben zu wenig Antikörper zur szintigraphischen Darstellung einer Entzündung. Durch Tc-99m-markierte Anti-Granulozytenfragmente erfolgt keine HAMA-Induktion.

Vorbereitung
  • Der Patient wird über den Zweck und Ablauf der Untersuchung aufgeklärt. * Der Patient sollte vor und nach der Injektion viel Flüssigkeit zu sich nehmen und zur Reduzierung der Strahlenexposition häufig die Blase entleeren.
  • Unmittelbar vor Aufnahmebeginn sollte der Patient nochmals die Blase entleeren.
Radiopharmakon

Tc-99m-Scintimun Granulocyte (Fa. CIS bio international)/ Tc-Leukoscan

Dosierung

Erwachsene: Die üblicherweise applizierte Aktivität beträgt 750 MBq (nach: Empfehlungen der Strahlenschutzkommission: Diagnostische Referenzwerte in der Nuklearmedizin; Juli 2000). Kinder: Die Aktivitätsmenge sollte entsprechend den Empfehlungen de

Strahlenexposition

Die effektive Dosis beträgt für Erwachsene für Tc-99m-Anti-NCA-95-IgG1: 0.011 mSv/MBq. Dies entspricht bei der empfohlenen Aktivität von 750 MBq einer effektiven Dosis von etwa 8.3 mSv. für Tc-99m-Anti-NCA-90-Fragment: 0.008 mSv/MBq. Dies ents